Elektrische Aufrüstung
Reparaturanleitungen
Ihr wollt euer Auto elektrische Aufrüsten? Hier gibt es ein paar Anregungen zur Aufrüstung eurer Autos. Die Aufrüstung beziehen sich in erste Linie auf die Modelle BX und XM. Einige Aufrüstungs Tipps lassen sich aber auf andere Modelle auch übertragen. Dafür müsst ihr allerdings der Schaltplan euer Autos die mit meinen Vergleichen und selbst abwägen, ob es möglich ist.
Haftungsausschluss
Hiermit mache ich darauf Aufmerksam, das die auf dieser Seite aufgeführte Anleitungen der Betreiber dieser Homepage (hm-electric) zur KEINER Zeit, für fehlerhaftes, falsche Informationen, körperliche Schäden und Schäden die am Auto entstehen könnten, NICHT haftbar gemacht werden kann!
Elektrische Fenster automatisieren mit Xantia Modulen.
Displaybeleuchtungen vom XM ändern (Y3)
XM Zentralverriegelung günstig reparieren
Elektrische Fenster automatisieren mit Xantia Modulen.
Diese Anleitung ist für BX / XM / Xantia / CX
Im Weiteren bezieht sich die Anleitung auf schon vorhanden elektrische Fensterheber.
Als erstes besorgt man sich z.B. vom Schrott die Module vom Xantia, sie sind immer in der Türe verbaut. Wenn möglich auch so 10cm Leitung und Stecker mitnehmen vom Modul
Es gibt beim Xantia verschiedene Module: Graues Gehäuse, und schwarzes Gehäuse. Beim Grauen Modul, muss man länger drücken um die Automatikfunktion zu aktivieren, beim schwarzen nur kurz.
1. Türverkleidung abbauen
2. Eine geeignete Stelle suchen in der Türe (auf herabfahrendes Fenster achten) Vom Vorteil ist es die in der Nähe vom Schalter Fensterheber in der Türe zu montieren. Beim XM (Y3) ist auf der Beifahrerseite eine Nische mit Schraubzapfen schon vorhanden, da braucht man nur anzuschrauben, da lacht das Herz bei der Montage
Schaltplan:
Umklemmen:
Die Leitungen immer so durchtrennen, dass beide Leitungen der Trennungen mit dem Stecker der Motorelektronik wieder verbinden kann.
6045 ist der Motor, 6030 die Elektronik, 6005, 6015 und 6000 sind die Fensterheber Schalter.
Als erstes die Motorenleitungen durchtrennen. Am Schalter der Anschluss 1 und 5, Die Leitungen die zum Motor hinführen, werden an der Elektronik an die Anschlüsse A1 und A4 angeschlossen.
Die Leitungen vom Schalter werden dann an den Anschluss B1 und B2 angeschlossen.
An der Elektronik der Anschluss A5 mit plus verbinden, der befindet sich am Schalter an dem Anschluss 3. Nicht durchtrennen!
Die Masse die man benötigt, wird einfach an die Karosserie der Türe geschraubt, es ist der Anschluss A2 der Elektronik.
Ein Nachteil hat diese Nachrüstung: Konnte man im XM trotz eingeschalteter Kindersicherung die hinteren Fenster von vorne (Mittelkonsole) betätigen, ist bei eingeschalteter Kindersicherung dies nicht mehr möglich.
Displaybeleuchtungen vom XM ändern (Y3)
Displaybeleuchtungen mit "Licht an" hell erleuchtet.
Im XM befinden sich folgende Anzeigen: Die Anzeige, der Gangwahl (Automatik), der Bordcomputer links, der Wegstreckenmesser mit der Uhr rechts und die Anzeige der Klimatemperatur.
All diese Anzeigen schalten sich dunkel, wenn man das Licht einschaltet. Um das zu verhindern Hab ich jetzt eine einfache Möglichkeit gefunden das zu ändern.. Und so geht’s:
Vorwort
Abgebaut muss die Abdeckung unter dem Lenkrad, die Abdeckung von der Instrumenteneinheit und das Klimapaneel.
Unter der Lenkradabdeckung befinden sich rechts ein paar Stecker, der linke mit den dicken Drähten sind ein allgemeiner Masseanschluss, rechts daneben befinden sich mehrere Stecker direkt untereinander angeordnet, dieser interessiert uns. Und zwar die Linkeste Anschlüsse. Von unten gesehen am zweiten Stecker ist ein weißer Draht, und darüber ein grauer. Beide durchtrennen, und der weiße Draht und der graue, die vom Stecker weggehen wieder miteinander verbinden. (Der graue Draht ist die Anzeige für Standlicht) der graue Draht am Stecker isolieren, der wird nicht mehr benötigt. Der weiße Draht vom Stecker wird wieder benötigt, dazu später. (Wir haben somit die Anzeige der Automatik und Uhr vom Lichtschalter getrennt
An der Instrumentenreinheit befindet sich links ein blauer Stecker, der zweite von rechts, durchtrennen, der Draht vom Stecker isolieren, dieser wird nicht mehr benötigt.
Am Klimapaneel ist es ein weißer Draht, allerdings gibt es da vier davon, durch den vergossenen Stecker der insgesamt 30 pole beinhaltet, ist das nicht ganz so einfach.
Ich habe die Isolierung angekratzt und dann gemessen. (Zündschlüssel Stellung II, Licht ein und aus geschaltet, wo 12V mit dem Lichtschalter sich messen lassen.) Wenn man den richtigen Draht gefunden hat, diesen durchtrennen, nicht zu vergessen die "falschen" Drähte zu isolieren, isoliert wird dann noch der abgeschnittene Draht, der in das Armaturenbrett entschwindet.
Ich habe ein Original Schalter benutzt und zwar einer von der Kindersicherung (der Schalter mit dem X drauf) Montiert Hab ich ihn links vom Warnblinklichtschalter.
Jetzt werden folgende Drähte miteinander verbunden: Der weiße Draht unter dem Armaturenbrett der am Stecker ist, der Draht von der Instrumentierung der vom Stecker weggeht, der weiße Draht vom Klimapaneel, diese Drähte schließt man am Schalter am Kontakt B5 an.
Die zusammengeschlossenen Drähte unter dem Armaturenbrett (der weiße und graue), schließt man am Schalter am Anschluss B2 an. Am Schalter den Anschluss B4 und B1 auf Masse legen (unter dem Armaturenbrett die allgemeine Masse), Der Anschluss A1 vom Schalter Hab ich am Schalter vom Warnblinklichtschalter Anschluss B5 angeschlossen.
Funktion:

Ist der Schalter ausgeschaltet, bleibt mit dem Einschalten des Lichtes, alle Anzeigen hell erleuchtet. Ist der Schalter eingeschaltet, verhalten sich die Anzeigen wie vor dem Umbau: Licht an, Display dunkel, licht aus, Display hell.
Blaue Linie: Drähte isolieren
Rote Linie: Neue verlegte Drähte.
Gepunktete Linie: Ursprüngliche Verbindung
XM Zentralverriegelung günstig reparieren               
Vorwort:
Irgendwann, ich weiß schon gar nicht mal wann, begann die Zentralverriegelung an meinem XM auf der Beifahrerseite an zu spinnen:  Sie blieb beim Öffnen zu, oder wenn sie offen war, ging sie nicht mehr zu, das verhalten, war recht unterschiedlich, zudem sie manchmal wochenlang funktionierte, und plötzlich nicht mehr. Um später wieder zu funktionieren.
1. Reparaturversuch: Schloss ausgebaut, und Leitung drangehängt. Ergebnis: funktioniert......... Schloss eingebaut, die Türverkleidung wieder dran, zwei Wochen später, wieder Ausfall.
2. Reparaturversuch: Wieder Schloss ausgebaut. Diesmal nahm ich den Motor samt schloss in meine Werkstatt, und hab mal an den Motoranschlüssen mit einem Universal Labornetzgerät probiert. Eine Zeitlang tat sich nichts, (hab plus und minus ständig umgedreht). Plötzlich ist er wieder erwacht, und funktionierte….Wie lang? War ja fast klar, wieder ungefähr zwei Wochen.
Mir war danach klar, dass die Mechanik im Motor einen Schuss haben muss. Weiter habe ich mit dem Schloss nichts mehr gemacht, denn ich hatte auch keine Lust auf einen weiteren Reparaturversuch. Da ich keine Lust hatte auf ein neues teures Originalteil, entschied ich mich für eine "Bastelreparatur" und hab im Internet diesen mir geholt:
Dieses Teil kostete mich knapp 10 Euro inklusive Versand. Dabei war noch Befestigungsmaterial, Eine etwas stabilere "Fahrradspeiche" und ein Klotz zum Anbinden an das Original Gestänge.
Außerdem ist es eine Ausführung mit eingebautem Schalter.
Einbau:
Der Original Motor muss NICHT ausgebaut werden!
Vor dem Einbau sollte man unbedingt kontrollieren ob genügend Platz für das Fenster zum rauf und runterfahren vorhanden ist. Außerdem muss man drauf achten, dass auch das neue zusätzliche Gestänge am Einbauort und am vorhandenen Schloss einwandfrei funktioniert. Das nächste Bild zeigt, wo ich den Motor eingebaut habe. Es reicht grad aus, der Motor hat zum Fenster noch ein Zentimeter Platz.
Hier sieht man wo ich den Motor, natürlich hinter dem Blech, montiert hab. 
Beachtet bitte, dass auch das neue Gestänge das an dem neuen Motor kommt, eine Linie zum alten Gestänge macht. Ich habe einfach halber am Auf/Zu Knopf mein neues Gestänge mit drangehängt.
Die zwei grünen Pfeile zeigen, wo die Befestigungsschrauben des neuen Motors sind.
Das ein gekringelte zeigt ein Teil des Anschlussklotzes an dem Vorhandenen Gestänge. Wie man sieht hat es grad gereicht zum Festschrauben.....
Verkabelung:  (Achtung! Gilt nur für die Beifahrertüre!!)
Am Original Motor befinden sich zwei Stecker: ein zweipoliger und ein 5 poliger, wobei an dem 5 poligen Stecker sich nur vier Drähte befinden. Der vierte Draht ist für die Anzeige "Türe Offen“ Wenn man diese Option weiter benutzen will, kann man nur hoffen, dass dieser Kontakt noch funktioniert.
Schaltkontakt Offene Türe: Anschluss 2 und Anschluss 1
Aufgrund dessen muss vom Wurzelkontakt neuer Motor auf Anschluss 1 alter Motor, eine Brücke gemacht werden,
An meinem neuen Motor befinden sich fünf Drähte:

Grün = Motor
Blau = Motor
Schwarz = Wurzelkontakt Schalter
Weiß = auf (zu) kontakt Schalter
braun = zu (auf) kontakt Schalter
Da am XM beide Motordrähte grün sind, muss man halt probieren ob der neue Motor richtigrum läuft. Beim Schaltkontakt, ist beim XM der Kontakt Nr. 1 der Wurzelkontakt und wird somit an dem schwarzen Draht vom neuen Motor angeschlossen. Die anderen Kontakte (3 und 4) müssen wieder mit dem neuen Motor und deren richtigen Anschluss probiert werden. Aber keine Angst, man kann damit nichts kaputt machen.

Hat man alles Schön verdrahtet und die ZV Funktioniert, muss man unbedingt wieder drauf achten, dass das herabfahrende Fenster die Leitungen nicht kaputtmachen kann. Dazu habe ich den Klipp, der die Original Drähte hält, von innen nach außen genommen. Weiter unten habe ich dann noch ein Loch gebohrt und die Leitungen mit einem Kabelbinder befestigt.
Beifahrertüre: Für die Fahrertüre ist die Belegung anders:
Anschluss1: Wurzelkontakt Anschluss1: leer
Anschluss2: Anzeige Offene Tür Anschluss2: Schaltkontakt
Anschluss 3: Schaltkontakt Anschluss 3: Schaltkontakt
Anschluss 4: Schaltkontakt Anschluss 4: Anzeige Offene Tür
Anschluss 5: leer Anschluss 5: Wurzelkontakt
Quelle: Schaltplan 672-1 Quelle: Schaltplan 672-1
Quelle: Schaltplan 672-1
Zum Schluss noch ein paar Bilder vom inneren der Türe mit neuem Motor. (Beifahrertüre)
Später habe ich auch die hinteren Türen mit neuen Motoren ausgerüstet. Da reicht es aus, Motoren ohne Schalter zu kaufen. Hier ein paar Bilder von der hinteren Türe.
Zurück
Zurück
Zurück
Hubert's
Homepage
Fensterheberschalter, so funktionieren Sie
Fensterheberschalter, so funktionieren Sie
Diese Anleitung ist für: AX / BX / CX / Xantia / XM
Immer wieder taucht die Frage nach den Fensterheber Schalter auf. Hier erkläre ich die Funktionsweise.
Die Schalter haben 5 Kontakte. Die Äußeren kontakte, also der Anschluss 1 und 5 gehen entweder zum nächsten Schalter oder zum Fensterheber Motor.
Hier ein Bild, wie es im Prinzip verschaltet ist.
Hier ein Bild, in Aufgelöster Darstellung. 
Sind zwei Schalter vorhanden, so sind die Schalter in Reihe (Hintereinander) geschaltet.
Am Mittleren Anschluss (3) ist immer an 12V Plus angeschlossen, egal wieviel Schalter vorhanden sind. Die Anschlüsse daneben (2 Und 4) sind mit der Masse verbunden. Bei zwei Schalter werden die Motorenanschlüsse auf den zweiten Schalter geführt. (An den Masseanschlüssen) Dadurch wird verhindert, dass der Motor, bei zwei betätigten Schalter Schaden nehmen kann.
Sind die Schalter in Ordnung und angeschlossen, sollte man also bei nicht betätigten Schalter auf vom Anschluss 3 zu Anschluss 2 und 4 jeweils 12V messen.
Stromlauf, wenn der Schalter auf der Fahrerseite auf „auf“ geschaltet wird.
(Betätigter Schalter rot markiert.)
Stromlauf, wenn der Schalter auf der Beifahrerseite auf „zu“ geschaltet wird.
(Betätigter Schalter rot markiert.)
Roter Pfeil: Stromlauf Plus
Blauer Pfeil: Stromlauf Minus
Zurück