Musik für mein Citroën XM Break
Vorwort
Der Kofferraum in meinem Auto ist grundsätzlich leer. Ich kann es nämlich nicht abhaben, wenn ich was einladen möchte, etwas auf die Seite räumen zu müssen, oder es mir gänzlich im Weg ist.
Auch das Umklappen der Rückbank soll möglich sein, deshalb haben die Lautsprecher in der Hutablage Stecker.
Als ich im Jahr 2000 das Auto kaufte, musste erst mal eine Vernünftige Anlage rein. Das Originalradio, und deren Lautsprecher entsprachen nicht meine Vorstellungen. Also habe ich damals das Autoradio ausgetauscht, in den Türen neue Lautsprecher eingebaut, und hinten auf die Hutablage Lautsprecher montiert. Da die hinteren Lautsprecher Leistung Hungriger sind, als dass was das Autoradio hergibt, gab es ein Verstärker dazu, den ich damals auf den Boden vom Beifahrersitz montiert hatte. (Kann ja nicht sein, dass der mir beim Beladen im Kofferraum im Weg ist.) Der CD-Wechsler habe ich dann hinter der linken Klappe im Kofferraum verstaut.
Im Jahr 2006 überkam es mir. Die Lautsprecher auf der Hutablage, scheppern gelegentlich, also muss da was Neues her.
Der Verstärker vor dem Beifahrersitz, ging mir dann auch auf den Wecker. Also habe ich zur Säge und Akkuschrauber gegriffen und neue Seitenverkleidungen in meinen XM Break eingebaut. Das Ganze ist so konstruiert, dass es noch möglich ist, an die Schrauben der Rückleuchten zu kommen, und man keine neuen Löcher bohren muss, um die Seitenverkleidung zu befestigen. Und ja: Jede Verkleidung hält mit nur 2 Schrauben.
Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Unter dem CD-Wechsler (links im Bild) befindet sich jetzt der Verstärker. In die rechte Seite hat ein Basslautsprecher Einzug gefunden, der Versenkt montiert wurde, damit er ein bischen geschützt von meinen Ladungen ist, und nicht im Weg sein wird, wenn ich etwas einlade.
2006 sah das dann vorne im Cockpit so aus:
Und ein kleines Elektroschema wie das damals verdrahtet war:
Diese Verdrahtung will ich mal ein bisschen Erläutern:
Das Schema zeigt lediglich die Audio-Verdrahtung.
Mit dem Schalter S1 konnte ich zwischen CD-Wechsler und MP3- Player (Das Gerät rechts unten beim Wahlhebel) umschalten. Nach dem Umschalten auf MP3 spielte der CD-Wechsler zwar weiter, aber der Ton kam vom MP3 Player.
Für die Navigation (Das war das linke Gerät beim Wahlhebel) habe ich mir etwas einfallen lassen.
Da ist ein Fader zwischen geschaltet. Dadurch bekommt man die Ansagen vom Navi überlagert zur Musik angesagt. D.h. Die Musik läuft weiter, die Ansage kommt parallel dazu. Wenn man das Navi ein wenig Lauter stellt, wie die Musik spielt, hört man das ganz gut. Ich mag das Lieber, als wenn die Musik unterbrochen wird.
Im Jahr 2015 ist es natürlich nicht mehr so:
Ein neues Autoradio hat Einzug erhalten, Die Freisprechanlage funktioniert heute über Bluetooth, statt dem MP3-Player kommt die Musik von einem USB-Stick. Nur die Konfiguration mit dem Navi ist geblieben, obwohl ich das jetzt auch über Bluetooth machen könnte, aber das Abschalten der Musik während der Ansage stört mich extrem. Navigieren lasse ich mich über das Smartphone.
Was die Hersteller der Smartphones gemacht haben, kann ich nicht nachvollziehen, die Lautstärke des Kopfhöreranschlusses ist nicht mehr so stark wie bei meinen alten Handys. Deswegen musste, um den Anschluss zu verstärken ein weiterer Verstärker her, der aber mit dem Rücksignal vom Autoradio nicht klarkam. Abhilfe schaffte ein Audio-Übertrager im Verhältnis 1:5.
Hubert's
Homepage